HINZ News Headerbild

News

Wichtige Änderungen im PKMS 2018

PKMS Neuerungen 2018

Die Änderungen für den PKMS für das nächste Jahr wurden letzte Woche veröffentlicht.

Zu den bedeutendsten Neuerungen in der Altersgruppe der Erwachsenen zählen:

  • ausgeprägte Fatigue als Grund für eine therapeutische Ganzkörperwaschung
  • Es ist nun auch möglich, die Maßnahmen bei isolationspflichtigen Patienten in weiteren Leistungsbereichen als Grund für eine hochaufwendige Pflege anzugeben
  • Für den Lagerungswechsel beziehungsweise die Mobilisation von adipösen Patienten ab einem BMI von 40kg/m2 sind drei Pflegekräfte notwendig
  • Die schwere kognitive Funktionseinschränkung nun auch in Grund 1 im Leistungsbereich Kommunizieren/Beschäftigen

In den weiteren Altersgruppen bezogen sich die Änderungen hauptsächlich auf die Isolationsmaßnahmen. Im Zuge dieser Änderungen wurden die möglichen Zusatzentgelte im Bereich des PKMS ebenfalls angepasst:
ZE 130 für PKMS-E: Das „kleine“ Zusatzentgelt bleibt stabil. Das „große“ erhöht sich auf 2.457,12€
ZE 131 für PKMS-J,-K,-F: Beide möglichen Zusatzentgelte sind gestiegen, auf 3.336,15€ und 6.590,44€.

Zusätzlich hierzu ist es ab dem nächsten Jahr auch möglich, Zusatzentgelte (ZE 162 und ZE163 je nach Diagnose) für pflegebedürftige Patienten ab einem Pflegegrad von 3 zu erhalten und diese mit einem OPS‑Code abzurechnen. Hierzu ist eine Mindestverweildauer von fünf Tagen notwendig.

Sollten Sie unsere Standardformulare nutzen, erhalten Sie automatisch bei Bestellungen ab dem 15.11.2017 die Version für 2018. Sollten Sie noch die Version für 2017 wünschen, geben Sie dies bitte explizit mit an.

Nutzen Sie eigens erstellte Formulare, in denen die Änderungen zu berücksichtigen sind? Wir werden mit Ihnen in Kontakt treten und mit Ihnen zusammen die Formulare überarbeiten.

Möchten Sie Schulungen in Ihrer Einrichtung zu den Neuerungen oder zur Nutzung der Formulare anbieten?
Sprechen Sie uns über Frau Manzel bitte direkt an. Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich.

Bitte senden Sie mir mehr Informationen



Rahmenvertrag über ein Entlassmanagement

+++ Rahmenvertrag über ein Entlassmanagement beim Übergang in die Versorgung nach Krankenhausbehandlung +++

Ab dem 01. Oktober 2017 gilt die von der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V., dem GKV-Spitzenverband und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung unterzeichnete Vereinbarung über die Einführung eines Entlassungsmanagements. Nach dem Schiedsspruch wurden verschiedene Änderungen vorgenommen.

Haben Sie schon Ihre Dokumentation im Krankenhaus angepasst? Wir beraten Sie gerne.

Rahmenvertrag als pdf

Weitere Informationen



Eine zusätzliche Korpuspresse - für stabile Lieferzeiten

Seit einigen Jahren verzeichnet unsere Produktsparte HINZMobil solide Zuwächse.
Damit wir unseren hohen Qualitätsansprüchen stets gerecht werden können, investieren wir kontinuierlich in moderne Fertigungstechniken.

Um der steigenden Nachfrage entsprechen zu können, investiert die HINZ Fabrik nun nicht nur in die Qualität, sondern auch in steigende Kapazitäten. Der Kauf einer weiteren Korpuspresse für unsere Tischlerei versetzt uns in die Lage, auch zukünftig stabile Lieferzeiten für unsere Kunden zu gewährleisten.

Für Maßarbeit und Qualität - Made in Germany.



Neue Kante ...

Als Hersteller von hochwertigen Pflegewagen und Stationsmöbeln liegt es in der Natur der Sache, dass wir auf modernste Fertigungstechniken setzten, um den steigenden Anforderungen im Stationsalltag auch in Zukunft gerecht zu werden.

Daher freut es uns besonders, dass wir nun unsere neue Kantenanleim- und Formatkantenanleimmaschine AKRON 1400 aus dem Hause BIESSE in unseren Maschinenpark produktiv schalten konnten.

Perfekt verleimte Kanten, sehr hohe Feuchtigkeits- und Hitzebeständigkeit durch die aktuell beste PU-Verleimtechnologie sowie langlebige Oberflächenqualität sind vier weitere überzeugende Gründe für Pflege- und Visitenmöbel aus dem Hause HINZ.

Transport der Kantenleimmaschine Montage der Kantenleimmaschine Kantenleimmaschine

Die HINZ Fabrik ist Mitglied in der Fachgesellschaft Profession Pflege

Seit dem 01.12.2016 ist die HINZ Fabrik GmbH Mitglied in der im Juni 2015 gegründeten Fachgesellschaft Profession Pflege

Die Fachgesellschaft versteht sich als Förderin einer menschenwürdigen, therapeutischen und fördernden Pflege. Da dieser Anspruch von Pflege nur im Kontext einer adäquaten Finanzierung der Pflegeleistung/-berufe in den Institutionen und Gesundheitseinrichtungen, einer wissenschaftlich fundierten Profession der Pflegeberufe und eines gesellschaftspolitisch konsentierten Qualitätsniveau ermöglicht werden kann, fokussiert sich die Fachgesellschaft auf die nachfolgend aufgezeigten Themenschwerpunkte

  • Adäquate Pflegepersonalbemessung in der Pflege
  • Adäquate Abbildung der pflegerischen Leistungen im G-DRG-System
  • Nursing related groups (NRGs) oder therapeutic Patient related groups (t-PRGs) – ein nachhaltiger Ansatz als Ergänzung zum DRG-System in der Krankenhausfinanzierung
  • Qualitätsindikatoren in der Pflege

Das Team der HINZ Fabrik freut sich darauf, hierbei tatkräftig Unterstützung zu leisten.


mehr Informationen



Neue Produkte

Erlösrelevante Formulare zur Kodierung

Erlössicherung beginnt mit einer fundierten und zielgerichteten Dokumentation. Nur eine praxisgerechte Gestaltung der Formulare garantiert eine effiziente Nutzung und genaue Kodierung.
Hier stellen wir drei HINZ-Formulare vor, die Sie bei der Erlössicherung unterstützen werden.

OPS 8-987 Isolierungs- und Behandlungsaufwand
Im Falle einer Besiedlung des Patienten mit multiresistenten Erregern verwenden Sie dieses Formular. Tagesbezogen und übersichtlich erfassen Sie die zur Abrechnung der OPS notwendigen Maßnahmen.


ICD-10-GM E44.0 E44.1 E43 Mangelernährung
Dieses Formular dient der Ermittlung des Ernährungszustandes. Umfangreiche Vorgaben und Hinweise unterstützen die Praktiker bei der Ermittlung einer gesicherten Diagnose.


ICD-10-GM N39. (3/40/41/42/43/48) DNQP 2014 Kontinenzprofil
Anhand einer wissensgestützten Vorgabe ermitteln Sie die relevante ICD-Diagnose. Außerdem kann das, in diesem Bereich zur Anrechnung des PKMS erforderliche, Kontinenzprofil ohne hohen Aufwand festgelegt werden.


HINZ, mit seinen über das gesamte Bundesgebiet verteilten Vertretungen, ist überall in Ihrer Nähe. Nutzen Sie die Möglichkeit der individuellen Beratung zur Optimierung der Effizienz Ihres Dokumentations-Systems.
Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

mehr Informationen anfordern: www.hinz.de/kontakt
oder direkt per Telefon: (030) 74704-0



Neu in unserem Shop

Formulare für Pflegedokumentation

Formular GRIGO - Hin-/Weglauftendenzskala
Artikelnummer: 838181

mehr Informationen unter: www.hinz.de/shop



Neu auf unserer Website

DOKU.in.Form-Konzept

Vorstellung des neuen Formularkonzepts DOKU.in.Form für Heime und soziale Dienste.

mehr Informationen unter: www.hinz.de



PKMS / PPR A4

Doku.easy.DRG


Das komplexe Dokumentationssystem erfüllt neue Anforderungen und befreit von unnötiger Schreibarbeit.

Mit Wirkung zum 01. Januar 2010 tritt der OPS 2010 mit dem Pflegekomplex Maßnahmenscore = PKMS in Kraft. Hierbei handelt es sich um die Erfassung und Bewertung von Pflegeleistungen mit besonders hohem Zeitaufwand. Dieser Aufwand muss durch definierte Gründe verursacht sein.

Mit dem Formularsystem Doku.easy.DRG von HINZ erfüllen Sie alle an Sie gestellten Anforderungen - und das ohne Mehraufwand.

mehr Informationen unter: www.hinz.de



↑ nach oben